Marc Camoletti

//Marc Camoletti
Marc Camoletti 2017-10-29T20:16:50+00:00

Am 16. November 1923 in Genf geboren, italienischer Abstammung und von Kind an in Paris ansässig, wollte Marc Camoletti ursprünglich wie sein Vater Architekt werden, wandte sich aber später mit Erfolg der Malerei zu.
Zahlreiche seiner Gemälde wurden von der Education Nationale, andere von privaten Sammlern gekauft. Nach 8 Jahren setzte er brüsk einen Schlussstrich unter diese Tätigkeit und begann (ebenso erfolgreich) Theaterstücke zu schreiben.
Es begann mit der Komödie Die Perle Anna, die 1200 Aufführungen in Paris an der Comédie Caumartin erreichte und anschließend in 20 Ländern gespielt wurde. Es folgten Armer Eduard, Der nackte Mensch, Glückliche Sterbliche und das Lustspiel Boeing Boeing. Später mit Tony Curtis und Jerry Lewis erfolgreich verfilmt, eroberte sich dieses Stück die Bühnen der ganzen Welt. Kein bisschen Angst vor Eifersucht und Hier sind Sie richtig – eine Neufassung von Der nackte Mensch – führen eine lange Liste weiterer Werke an, die wie Grand Palace, Happy Birthday, On dinera au lit und Le Bluffeur sämtlich große Resonanz und Aufführungsrekorde erzielten.
In einem Interview äußerte Camoletti einmal, Theater sei für ihn „Malerei in Bewegung“. Die Personen seien Farbtupfer und die Handlung Linien, die sich treffen. Eine sehr genaue Erklärung, aber eine bescheidenere, meinte Marcel Achard, selbst ein berühmter Boulevard-Autor. „Camoletti verfügt über bedeutend subtilere Perspektiven. Er behandelt die Welt in der wir leben mit Ironie, aber er spürt auch ihre Poesie. Er bringt uns zum Lachen; er will uns vor allem zum Lachen bringen. Aber mitten in diesen heiteren und fröhlichen Farbtönen lässt der Autor auch einige dunkle Flecken sichtbar werden… Der Maler Camoletti mischt seine Farben mit Blut“.
„Theater ist meine Arbeit, meine Beschäftigung, meine Unruhe, vor allem meine Zerstreuung, meine Freude, meine Leidenschaft. Ich verbringe mein Leben mit dem Theater, ich lebe darin, ich lebe davon.“
Marc Camoletti starb am 18. Juli 2003 in Deauville.